Tilorien Monastery

Über Tilorien

Im April 2017 entwickelten sich die bescheidenen Anfänge des Klosters Tilorien in den belgischen Ardennen. Der Sangha lebte noch unter sehr einfachen Bedingungen in einem Baumhaus und einem Zelt im Garten eines wohlgesonnenen Unterstützers.

Im Oktober 2018 öffnete sich das Kloster der Öffentlichkeit, und es finden jetzt regelmäßige Gruppenmeditationen und andere Dhammaaktivitäten statt. Näheres finden Sie unter Besuche.

Während das Kloster bereits in Betrieb ist, gehen die Bauarbeiten weiter, und manches ist noch nicht fertig. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Sangha zu unterstützen: Sie können Bedarfsgegenstände spenden, Ihre Zeit und Ihre Fähigkeiten für das Bauprojekt zur Verfügung stellen, finanzielle Beiträge einbringen oder Wohlwollen (Metta) senden.

Solange das Kloster noch im Bau ist, haben wir keine Möglichkeit, Laienbesucher über Nacht zu beherbergen.

 

„Da ist geboren im Hause der Sakya
der Buddha, der seines gleichen nicht hat,
Der Allüberwinder, der Mārascheucher,
in allen Dingen unbesiegt,
Von allem befreit, ungefesselt,
schaut er alles mit seinem Auge;

Der zur Aufhebung alles Tuns gelangt ist,
erlöst durch Vernichtung aller Daseinssubstrate.
Er, der Erhabene, ist mein Lehrer,
an seiner Lehre hab‘ ich Gefallen.“

— Die Bhikkhunī Sīsupacālā SN 5.8