Tilorien Monastery

Großzügigkeit

‘Wenn eine Gabe gegeben wird, macht das den Geist still.
Erfüllung & Freude steigen auf,’
man gibt eine Gabe mit dem Gedanken,
‘Dies ist eine Zierde des Geistes, eine Unterstützung des Geistes.’

AN 7.52

Geben (Dāna) ist eine grundlegende Übung im Buddhismus um den Geist zu entwickeln, sowohl für Ordinierte als auch für Laienpraktizierende. Ordinierte geben den Dhamma ohne Gegenleistung. Sie widmen ihr Leben der vollständigen Entfaltung des buddhistischen Weges um dann ihre Einsichten mit anderen teilen zu können und sie zu inspirieren. Dieser Dhamma ist für die Welt von unschätzbarem Wert. Alle Dhammavorträge und Klosteraufenthalte sind daher ohne Bezahlung zugänglich. Laienpraktizierende haben jedoch die Gelegenheit je nach ihren Möglichkeiten und ihrer Inspiration Spenden zu geben.

In der Theravada-Tradition verwenden Ordinierte kein Geld. Sie sind davon abhängig, dass die Laiengemeinschaft ihre materiellen Bedürfnisse zur Verfügung stellt. Sie haben der Welt entsagt um die Möglichkeit zu haben, sich ganz auf ihre spirituelle Entwicklung konzentrieren zu können.

Durch diese vom Buddha eingeführte Praxis sind die Laiengemeinschaft und der Sangha gegenseitig voneinander abhängig. Dies fördert ein Gefühl von Gemeinschaft und Verantwortung füreinander.

Es gibt mehrere Möglichkeiten das buddhistische Kloster Tilorien zu unterstützen:

Nahrungsmittel spenden
Finanzielle Unterstützung
Bringen Sie Ihre Kenntnisse ein

Bitte senden Sie uns eine Email, wenn Sie Ihren Beitrag einer/m verstorbenen Verwandten oder Freund/in widmen möchten oder jemandem, der/die in einer schwierigen Lage ist.