Tilorien Monastery

Dāna-Liste

Aktueller Bedarf

Folgende Dinge wären im Moment nützlich:

  • Vollkorn-Getreide
  • Nüsse/Samen
  • Müsli / Cruesli (ungesüßt)
  • Sojaprodukte
  • Geschenkgutscheine für Brico, Gamma, Hubo und Ikea.be

Lebensmittelspenden

Die Bewohnerinnen von Tilorien praktizieren Mitgefühl für alle Lebewesen und ernähren sich daher vegetarisch. Bitte spenden Sie kein Fleisch, keinen Fisch und keine Meeresfrüchte. Wenn Sie nicht sicher sind, was Sie spenden könnten, finden Sie hier ein paar Dinge, die wir regelmäßig verbrauchen:

  • Kohlenhydrate: Brot, Müsli, Reis, Kartoffeln, usw.
  • Proteine: Sojaprodukte, Milchprodukte, Hülsenfrüchte
  • Gemüse, Früchte und Salat
  • Brotaufstrich, Nüsse
  • Öl, Kräuter und Gewürze
  • Getränke: Tee, Fruchtsaft, Milch und Sojamilch
  • Körperpflegemittel: Toilettenpapier, Zahnbürsten und -pasta, biologisch abbaubares Waschmittel, usw.

Wir haben genug von den folgenden:

  • Spagetti
  • Reis
  • Grüne Tees
  • Marmelade

Oder suchen Sie eine Veggie-Box aus: https://www.hellofresh.be/ mit Lieferadresse: Kloster Tilorien, Engreux 49 G, 6663 Mabompré (Houffalize), Tel: 0493-41 28 85
Ordinierte der Theravada Tradition essen nur zwischen Sonnenaufgang und Sonnenhöchststand. Für den Nachmittag gibt es ein paar “Erlaubte Dinge” oder “Stärkungsmittel”, die eingenommen werden dürfen. Der Vinaya, die Verhaltensregeln für Ordinierte, nennt fünf dieser Stärkungsmittel: Ghee, frische Butter, Öl, Honig und Zucker/Melasse. Daneben sind auch Kräuter und Gewürze erlaubt. Daher können Ordinierte Sachen wie Süßigkeiten und dunkle Schokolade am Nachmittag zu sich nehmen, wenn sie es brauchen.